Immobilien Due Dilligence

Begriffserläuterung

Immobilien Due Diligence ist eine systematische Immobilienprüfung und besteht aus der Analyse des Immobilienmarktes, des Rechts, der Steuern, der Bautechnik, der Altlasten sowie der Steuern. Das Anwaltsbüro Nelsen erbringt die Immobilienprüfung ausschließlich auf dem Gebiet der Legal Due Dilligence. In den sonstigen Bereichen können im Bedarfsfall sehr geeignete Fachleute vermittelt werden. Ergebnis der Tätigkeit ist der Due Diligence Report.

Aus diesem Report kann der Auftraggeber sämtliche für eine Immobilientransaktion erforderlichen Entscheidungsgrundlagen entnehmen und damit die beste Entscheidung für sich treffen. Er enthält den gefundenen Kaufpreis, aber auch Chancen und Risiken. Diese Untersuchung wird umso dringender, je größer das Volumen der geplanten Transaktion ist. Gleichwohl macht auch bei einer umfangmäßig kleineren Entscheidung über ein Immobiliengeschäft eine gründliche und fundierte Prüfung dann Sinn, wenn der Auftraggeber selber nicht über die notwendigen Kenntnisse verfügt und durch die Immobilien Due Diligence gegenüber dem Vertragspartner Waffengleichheit herstellen will.

Auch unabhängig von einer Transaktion kann eine Due Diligence Analyse stattfinden. Eine Immobilien Due Diligence kann vom Eigentümer auch transaktionsunabhängig durchgeführt werden, d. h. ohne dass ein Verkauf beabsichtigt ist. Die Ergebnisse werden dann als Informationsbasis eingesetzt, um den eigenen Immobilienbestand oder eigene Projekte zu optimieren und zu steuern beziehungsweise dienen überhaupt als Ent­scheidungsgrundlage für oder gegen einen möglichen Verkauf (Eigentümer Due Diligence).

Die Immobilien Due Diligence ist so früh wie möglich im Transaktionsprozess durchzuführen, um Entscheidungen, die zu einer Verbesserung des Projektes führen, noch treffen zu können. Je früher hier durch eine Prüfung die Basis für fundierte Entscheidungen gelegt wird, desto besser.

Nicht selten ziehen sich die Kaufverhandlungen nach bereits durchgeführter Immo­bilien Due Diligence über einen längeren Zeitraum hin. In diesem Fall kann es notwendig werden, einzelne Prüfaspekte, die dynamischen Veränderungen unter­worfen sind (z. B. Vermietungssituation bei Wohnobjekten), vor oder ggf. auch nach Vertragsschluss nochmals zu überprüfen und zu bestätigen. Dieses Vorgehen wird auch als Confirmatory Due Diligence (vgl. hierzu auch Lektion 3) bezeichnet.




Aktuelles


Tel.: 040 / 40 59 59
Fax: 040 / 49 80 30
E-Mail: info@anwalt-nelsen.de

site created and hosted by nordicweb